Platz 21 bei den Deutschen Meisterschaften

pass johannesZur Halbzeit kann sich die Saisonbilanz des 14jährigen Johannes Schinnagel wirklich sehen lassen: Vier Siege stehen für ihn bereits zu Buche, dazu der Titel des Oberbayerischen Straßenmeisters und des Bayerischen Vizemeisters im 1er Straßenfahren. Nur zwei Punkte fehlen dem Gröbenzeller Gymnasiasten, der seit 2007 im forice-Trikot unterwegs ist, derzeit vom Führenden der Bayern-Rangliste in der Klasse der Schüler U15.

Vor allem wenn es die Berge hoch geht, hat Johannes Schinnagel die Nase vorn. Das bewies er mit seinem starken Auftritt bei der TMP-Tour in Thüringen, die er auf Rang 28 in der Gesamtwertung der insgesamt drei Etappen beendete, genauso wie bei den Süddeutschen Meisterschaften in Ummendorf bei Biberach. Auf dem schweren Kurs platzierte er sich in einem Starterfeld von 170 Fahrern aus den sechs süddeutschen Landesverbänden des Bunds Deutscher Radfahrer auf Rang elf.

Diese Top-Platzierung bedeutete das sichere Ticket für die Deutschen Meisterschaften im pfälzischen Bundenthal.
Gleich zu Beginn des Meisterschaftskurs wartete dort auf die Fahrer ein langer Anstieg, der vor allem im unteren Teil sehr steil war. Keinem der Fahrer gelang es aber, hier eine entscheidende Attacke zu setzen. Auf der langen Abfahrt ins Ziel lief das Feld immer wieder zusammen. Johannes Schinnagel positionierte sich stets vorne im Feld.
Im Schlussspurt kam er zeitgleich mit dem Sieger auf Platz 21 – eine Top-Platzierung für das Dachauer Nachwuchstalent im Feld von Deutschlands besten Schülerfahrern.