Donnerstag, Februar 09, 2023

Internationale Radsportwoche in Gabicce Mare/Italien vom 23.04. bis 29.04.2011

2011gabicce01Wie schon die letzten Jahre fuhren 18 Radsportler (teilweise mit Familienangehörigen) von "forice 89" nach Gabicce Mare, um an der Radsportwoche teilzunehmen.

Bilder der Int. Radsportwoche in Gabicce Mare
Die Mannschaft von forice 89 Dachau bestand insgesamt aus 28 Fahrern, da Radfahrer, die mit uns im selben Hotel sind, sich für forice einschreiben lassen. So fahren z.B. die beiden Lindenberger - Ulrich Hanke und Sohn Oliver - schon über 10 Jahre für forice.
Um diese Verbundenheit auch "sichtbar" zu machen, wurden den beiden in diesem Jahr forice-Trikots überreicht.
Da das Hotel Rock Crystal wegen Umbau und Renovierung geschlossen war, bezogen wir im Hotel Bellavista Quartier. Mit den Erdingern und Odelzhausenern waren wir insgesamt 48 Oberbayern. Otto Altweck, der ursprünglich an der gesamten Radsportwoche teilnehmen wollte, traf wegen einem größeren Defekt an seinem Auto erst am Mittwoch Abend in Gabicce ein und fuhr nur die letzte Etappe am Freitag nach Carpegna mit.

Nachdem es jedes Jahr bei der Anmeldung ein Gastgeschenk gibt, erhielten die Radfahrer dieses Jahr ein Radtrikot.

Insgesamt nahmen an der Radsportwoche 475 Fahrer aus ganz Europa teil. Es wurden insgesamt 7 Etappen zwischen 43 und 106 km - 553 Gesamtkilometer - absolviert.

Aber nicht nur Radfahren stand auf dem Programm. So fand am Karsamstag ein Konzert des Gabicce-Chores statt. Am Ostersonntag wurde der Tag mit einem Feuerwerk abgeschlossen. Am Ostermontag Nachmittag wurden die Radfahrer und Begleiter mit Bussen auf das Weingut "Tempio antico" gefahren, um dort an einer Weinprobe mit Musik und Tanz teilzunehmen.
Am Mittwoch fand ebenfalls ein vergnüglicher Nachmittag mit Wein, Spanferkel und Tanz auf dem Weingut "Tenuta del Monsignore" statt Donnerstags Abend luden die Bademeister des Ortes zu gegrilltem Fisch und Wein vor dem Rathaus ein.

Am Freitag stand die Königsetappe über 106 km nach Carpegna auf dem Programm. Diese Tour wurde außer der Polizia Stradale von einem Polizei-Lamborghini, der als Führungsfahrzeug eingesetzt war, begleitet. In Italien gibt es davon nur 2 Fahrzeuge als Polizeiauto. Leider wurden die Radfahrer bei derRückfahrt auf den letzten 15 km von einem Regenschauer überrascht und am Nachmittag war Fahrradputzen angesagt.

Nach jeder Tagesetappe wurde eine Punktewertung durchgeführt. Forice lag ab dem ersten Tag auf dem 2. Platz hinter dem Team Adler Brandenburg. Dieses Team war allerdings eine aus verschiedenen Vereinen zusammengewürfelte Renngemeinschaft, die für das Hotel Napoleon an den Start ging. Dadurch hatten andere Mannschaften keine Chance auf den Sieg. Das Team Adler belegte mit 2.607 Punkten den 1. Platz.
Unser forice-Team aus Dachau landete auf dem 2. Platz mit 2.241 Punkten vor dem Italienischen Team Pontoni mit 1972 Punkten.

Am Freitag fand ab 21.30 Uhr im Kinosaal die Siegerehrung für die Vereine statt. 25 Mannschaften erhielten die Ehrengaben in Form eines Keramik-Fahrrades und ein Paket mit köstlichen Spezialitäten aus der Region, wie z.B. Käse, Salami, Olivenöl und Nudeln. Die Siegerehrung wurde umrahmt mit einer 7-Mann-Live-Band - Micios Band - die in dieser Region sehr bekannt ist. Außerdem spielte das Musik-Corps der italienischen Staatspolizei einige Stücke. Kurz vor Mitternacht war diese Veranstaltung zu Ende.

Am Samstag ging es für die Sportler wieder nach Hause. Einige werden sicher im nächsten Jahr wieder nach Gabicce Mare fahren, um an dieser Radsportveranstaltung teilzunehmen.