Freitag, Dezember 02, 2022

Wendelsteinrundfahrt 2019

Wendelstein 2019Auch bei der diesjährigen Wendelsteinrundfahrt war forice 89 Dachau sehr stark vertreten. Immer Mitte Mai beginnt die Voranmeldung für letzte RTF des Jahres im Münchner Raum. Dabei muss man schnell sein um einen der 2000 begehrten Plätze zu bekommen den innerhalb der ersten zwei Tagen sind alle Plätze weg. Nach unserer Erinnerung der beginnenden Voranmeldung, haben sich 20 forice Mitglieder für die verschiedenen Strecken angemeldet.

Am vergangenen Samstag 24.08.2019 waren dann 21 foricler am Start.
Das Wetter war ein Traum für Radfahrer, Morgentau und Sonne beim Start 15°, mittags bei der Auffahrt zum Sudelfeld 20° mit Sonnenschein und im Ziel 25°.

Acht entschieden sich für die anspruchsvolle Marathon Strecke (210km mit 2700hm) wobei Christian Blumenschein und Andrea Schneider jeweils ihr eigenes Tempo fahren wollten. Die anderen sechs Mitglieder, Tom Agel,  Markus Wenning, Bernhard Mathä, Alexander Otterbach, Michi T. Ralph Egger. fuhren bis zum Schluss im Peloton und leisteten für viele sich anhängende Radfahrer Windschatten. Das die Jungs nicht langsam könnnen haben sie am Samstag wieder bewiesen. Alle fuhren mit Vereinstrikots, viel Respekt und positivem Eindruck dem Mittwochstraining sei dank. Überhaupt ist zu erwähnen das 95 Prozent aller startenden ihr Vereinstrikot am Körper trugen. Toll und überall wo wir erschienen fielen wir auf.

Die anderen Mitglieder fuhren wie folgt.

Mehr Bilder gibt es hier


Carsten Wolff. fuhr alleine, unser Mitglied Ralf Knopp. fuhr im Trikot von RCV Odelzhausen (ist dort 2. Vorstand) die anderen 11 bildeten die größte Gruppe mit Katrin einer Gastfahrerin waren wir 12.Diese Gruppe (120 km/1700 hm ) lies es gemütlich angehen und wartete immer bis die letzten an den vorher ausgemachten Punkte ankamen, so dass wir von Anfang bis zum Ende zusammenblieben.
Die Strecke und die Verpflegungsstellen wie immer sehr gut nur der immer stärker werdende Verkehr speziell beide zur Auffahrt Sudelfeld wird immer mehr zum Problem. Es war schon teilweise lästig wie die ungeduldigen Autofahrer sich an einem durchgezwängt haben oder hupend hinter einem nervös wurden.
Liebe Autofahrer diese Veranstaltung ist nur einmal im Jahr und bitten um Geduld. Danke.
In der größten Gruppe fuhren Stefan Obesser, Marion Dasecke, Albert Heid, Babett Erl, Evelyn und Lutz.Schiemann, Silke Waitzinger, Michi Scharl, Thomas Motz, Martin Wolter und Frank Eismann.
An der Kreuzung 120/165 km verliesen uns Thomas und Martin zur 165 km Runde.
Pannen oder schlimmeres blieb Gott sei dank aus und am Schluss trafen wir uns im gemütliche Biergarten.

Schön war es wieder und forice wird auch 2020 an dieser Veranstaltung teilnehmen.