Donnerstag, Februar 09, 2023

20200717 Nightrider 2020 1Servus liebe Mitglieder,

Speed Night die erste ist nun seit letztem Freitag Geschichte, wieder was Neues bei forice und sie wird lange in den Köpfen der Beteiligten bleiben.  Unser MTB Chef Ralph Heckel hatte im Winter eine sehr gute Idee die letzten Freitag 17.7.20 ab 18 Uhr vom unteren Markt umgesetzt worden ist.
Nachdem wir die letzten drei Jahre mit unserer schnellen Mittwochsausfahrt so viel Zuwachs bekommen haben war das die logische Konsequenz von Ralph. Er hatte immer schon diese Idee nur die Leute fehlten.
Die Idee war mit viel Drive an einem verkehrsarmen Tag und angenehmer Uhrzeit eine schnelle Runde mit Hirn zu drehen.  Der Tag war Freitag, Uhrzeit 18 Uhr und es sollte nicht länger als gute drei Stunden betragen sodass noch Zeit für die Terrasse vom Piccante Zeit war. 
Das Ziel hatte Ralph auch schon vor Augen mit der Umrundung im Uhrzeigersinn des Ammersees. Nun angemeldet für die erste Speed Night a la forice 89 Dachau waren 7 Fahrer aber es standen dann 10 Mitglieder zur Abfahrt bereit. Mit etwas Verspätung und dem obligatorischen Foto fuhren wir los. Diese Ausfahrt wurde nicht in Zweierreihe absolviert sondern in einer Reihe mit wechselnder Spitze.
Die Tour hier ganz grob aufgezählt.


Eschenried - Gröbenzell - Puchheim - Alling - Gilching - Etterschlag - Bachern - Hechendorf - Herrsching - im Uhrzeigersinn um den Ammersee bis Eching -
Kottgeisering - Grafrath - Radweg der 471 - Schöngeising - FFB - Emmering - Olching - Grasslfing - Eschenried - Dachau.

Ein ganz großes Lob an die gesamten Teilnehmer.20200720 Nightrider 2020 5


Es war eine sehr disziplinierte Gruppe, kein einziges Mal gab es eine brenzlige Situation und wir wurden sogar einmal von einer Dame kräftig angefeuert.
Fast alle hatte das Vereinstrikot am Körper, jeder war immer hoch konzentriert und jeder folgte den Anweisungen von Ralph.  Stolz war ich in dieser Gruppe als Vorstand mitzufahren denn es klappte alles perfekt, ich sah einige mal an letzter Position fahrend die bewundernde Blicke der nicht Beteiligten am Straßenrand und es schaut einfach Geil aus 9 Mann und eine Frau hintereinander in einer Reihe zu sehen die mit 40-50 Sachen auf der Straße dahin Fuhren wie an einem er Schnur gezogen. Wow .
Am Schluss wurde es dann doch schneller als die Vorgabe aber das gab die Gruppe her. Die Strecke war mit 112 km und 500 hm sehr gut und flach ausgesucht von Ralph. Um 21:20 Uhr setzten wir zum Landeanflug in Dachau an. Am Schluss standen auf dem Tacho aller 112 km/500 hm/Schnitt 36,5 km/h/Dauer der Tour um den Ammersee 3 Std und 4 Minuten. Was für ein Ritt.
Wenn man noch bedenkt das wir gerade am Anfang durch Gröbenzell, unter die S-Bahn Unterführung Puchheim gefahren sind und uns um den Ammersee viele Ampeln gezwungen haben zu halten, wer weiß was da rausgekommen wäre.
Vielen Dank auch an die fleißigen Arbeiter an der Spitze die sich für die Gruppe in den Wind gestellt haben. Wir hatten nicht nur fleißige Arbeiter sondern auch eine Arbeiterin an Bord die sich auch für den Verein gearbeitet hat Hut ab vor Daniela K.
Tische waren von Ralph schon vorab im Piccante ab 21:30 Uhr bestellt worden, klappte sehr gut, alle waren sehr froh dabei gewesen zu sein und bis 23 Uhr saßen wir bei guten Essen und Trinken auf der Terrasse.
Alle schwärmten von diesem Speed Abend und verlangten nach Wiederholung. Eventuell stellen Ralph und ich für August nochmal so einen Abend zusammen. Wer weiß.

Herzlichen Dank lieber Ralph für diesen unvergesslichen Abend.