Donnerstag, Februar 09, 2023

forice Trainingslager Mallorca 2022

Nach 2019 war es endlich wieder soweit und 28 Mitglieder und Gäste nutzten die Möglichkeit, sich auf Mallorca fit für die kommende Radlsaison zu machen.

In aller Frühe um 03:30 Uhr starteten zwei Shuttlebusse am unteren Markt in Dachau und brauchten die foricler zum Flughafen München. Der Flug startete bereits um 6:00 Uhr, sodass bereits am Anreisetag eine Ausfahrt auf dem Programm stand. Durch den unerwarteten Wintereinbruch in München gab es etwas Verzögerung aber umso mehr freuten sich die Mitglieder, dem radlfeindlichen Wetter in der Heimat entfliehen zu können.
Bei herrlichem Wetter ging die erste Tour am Anreisetag zum Leuchtturm am Cap Formentor. Hier waren insgesamt vier Anstiege mit 1000hm auf 55km zu bewältigen.

Der erste Morgen auf Mallorca begann für die forice’ler leider wenig erfreulich mit Regen und kalten 8 Grad am Vormittag. Der Regen ließ allerdings ab 10:30 Uhr nach, sodass sich die Ersten schon um 11:00 Uhr auf abtrocknender Strecke auf die Räder wagten. Die geführten Touren vom Veranstalter Luxcom starteten witterungsbedingt erst um 13:00 Uhr. Nicht alle trauten dem Wetter aber die hartgesottenen Radler, die sich nicht hatten abschrecken lassen, mussten die eine oder andere Regendusche über sich ergehen lassen. Aber alles besser als der Schnee in der Heimat! Andere bevorzugten diverse Alternativprogramme und so gab es beim gemeinsamen Abendessen viel über das Erlebte zu erzählen.

Am folgenden Tag, dem Montag, war es zwar mit 12 Grad noch recht frisch und auch bewölkt, dennoch konnten die von Luxcom angebotenen Ausfahrten wie geplant um 10:30 Uhr starten. An diesem Tag und allen weiteren Tagen der Woche wurden täglich vier Ausfahrten in verschiedenen Geschwindigkeiten über alle Geschwindigkeitsbereiche (20-30 km/h) und Tourlängen verteilt angeboten, sodass für jeden etwas Passendes dabei war. Alles war ohne Verpflichtung und ungezwungen und so fuhren einige Mitglieder auf eigene Faust in einer kleinen Gruppe los, um die Kuchentheken Mallorcas unsicher zu machen.

Der Mittwoch startete wieder mit Regen, aber da sowieso ein Ruhetag geplant war, nahmen es alle gelassen. Viele nutzten die Chance, um Alternativprogramme zu verfolgen (Besichtigung von Palma) oder aber sich fit für die folgenden Tage zu machen. Dies beinhaltete Sauna- oder Massagebesuche.

Das Highlight der Woche war der sogenannte Küstenklassiker. Dies umfasst ca 130km bei 2500 Höhenmetern. Bei herrlichem Wetter geht die Strecke über zahlreiche kleine Berge und Kamelbuckel immer an der Küste entlang mit Meerblick erster Klasse. Der längste Anstieg führt 840hm hinauf zum Puig Major. 15 Mitglieder von forice ließen sich Morgen nach Andratx shutteln und genossen diese Traumtour.

Ein weiterer Klassiker, die Fahrt nach Sa Colobra hinunter und vor allem die 750hm wieder hinauf war ebenfalls Bestandteil des angebotenen forice-Programms.

Es gab in der ganzen Woche zwei Stürze, die aber glimpflich verliefen. Ebenso hielt sich die Zahl und die Schwere der Pannen im Rahmen, sodass alle immer ihr Ziel erreichten. Erholt und mit zahlreichen Trainingskilometern in den Beinen traten die Mitglieder & Gäste die Heimreise nach München an. Das Trainingslager für 2023 ist bereits geplant und die Vorfreude war bereits zu spüren.