Donnerstag, Februar 09, 2023

Einseitenbericht „Rad am Ring 2022 als Einzelstarter für meinen Club“

RadamRingEigentlich kann man sagen, dass mein 11. Platz am Nürburgring in der Klasse Masters II (40 – 49 Jahre) vom Radrennen ‚Rad am Ring‘ am 24.7.2022 unserem geschätzten Mitglied Bernhard und dem Verein zu verdanken ist.

Warum?

Weil er mich zu euch brachte und ich durch euch so fit wurde.

Es war irgendwann im (Corona) Mai 2021 als ich wieder einmal durch unser wunderschönes Dachauer Land pflügte. Hinten raus und den Kreisel retour über Bergkirchen heim nach Feldmoching nahm. Ich kann mich noch erinnern, dass mich die Samstags-Ausfahrt-Gruppe am Berg überholte. Einer von den FORICLERN sagte „Komm fahr doch einfach mal mit“, es war Bernhard wie sich später herausstellte, und ich fuhr halt mit.

- Absolut sofort integriert (als Nobody!!),
- Keine Anstalten von Nicklichkeiten,
- Sogar zum After-Radl-Radler im Trattoria Picante eingeladen.

Das war dann die erste Erfahrung mit FORICE Dachau und mindestens 15 Aktiven an diesem Samstag. Weil mir Bernhard die FORICE Webseite nannte, forschte ich weiter nach. Irgendwann entschloss ich mich, eine E-Mail an den Vorstand zu schreiben, wie es mit dem Aufnahmeprozess sei. Am selben(!) Tag am Nachmittag rief mich unser Präsident an. Hey so ein cooles Erst-Gespräch findet man echt selten. Mit dem Resultat, dass
ich noch im Juni 2021 in den Verein eintrat.
Die gemeinsamen Touren im Breitensportkalender begannen also für mich als frischgebackenes Vereinsmitglied und ich war heilfroh darüber, dass ich so unendlich viele neue Routen in meinem direkten Umfeld kennenlernte, die ich ‚nie im Leben selbst gefunden hätte‘. Dadurch dass ich gefordert und durch den Verein gefördert wurde, wurde ich auch jeden Radl-Monat besser.
Und ich fuhr 2022 die M312 auf Mallorca mit einer für mich guten Zeit. Ich fing an, Brevets (Langstrecke 300, 400, 600km und mehr zu fahren) und
hielt durch. Wahnsinn!! Was für ein Triumph für mich. In die Ferne geblickt, was alles möglich ist, hatte ich die 24 Stunden vom Nürburgring in der ‚Grünen Hölle‘ im Blick.
Ich ging meine Kondition durch. Fuhr die 38+ Mittwochs-Runden (teilweise mit Hungerast, aber alle haben mich ‚mitgezogen‘), fuhr die Sport Runden am Montag und die Kraxler Tour mit Martin und Tom. Wow! Ich war fit, ... und so mental gut fühlte ich mich auch.

Wisst ihr und das ist das Ende meiner Geschichte – Ich habe auf einen Mega-Event hingearbeitet. Ohne FORICE 89 wäre ich nicht so konsequent fit geworden.