Samstag, April 13, 2024

RTF 23Radlspaß für Jedermann

460 Hobby-Radsportler - so viel wie noch nie - kamen am Pfingstsonntag zur Ludwig-Thoma-Wiese, um von dort aus zu der Radtouristikfahrt (RTF) "Durchs Dachauer Land" aufzubrechen. Bereits zum 8. Mal hatte der Dachauer Radsportverein R+F forice 89 zur Fahrt durch das Dachauer Land eingeladen.

Insgesamt drei Strecken unterschiedlicher Länge - 76 km, 116 km und 161 km - standen den Radsportlern zur Auswahl. Auf verkehrsarmen Straßen wurden die Radfahrer durch die Landkreise Dachau, Fürstenfeldbruck, Aichach, Schrobenhausen und Pfaffenhofen geführt. Bis zum weitesten Punkt der Strecke - Pöttmes - mussten 90 km unter die Räder genommen werden. Danach folgten weitere 71 km zurück ins Ziel nach Dachau. Überdies galt es bei dieser langen Tour mit insgesamt 161 km, 1.000 Höhenmeter zu bewältigen. 200 Teilnehmer ließen sich von diesem anspruchsvollen Profil nicht abschrecken und trugen sich für diese Etappe in die Startliste ein.

Wieder im Ziel wurden die teilnehmerstärksten Gruppen geehrt. Mit insgesamt 28 Teilnehmern war Dachaus weiterer Radsportverein Soli Dachau an den Start der RTF gegangen und konnte sich so den Siegerpokal sichern. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten der RTC München und der RSV Moosburg.

Drei Verpflegungsstationen versorgten die Fahrer bei ihrer Fahrt durch das Dachauer Land mit Getränken und einem kleinen Imbiss. Für Verpflegung war aber nicht nur auf der Strecke gesorgt. Franz Haas, Vereinsmitglied und Wirt vom Mittermayer Hof, kümmerte sich um die Getränke und bot im Start-/Zielbereich an der Ludwig-Thoma-Wiese Biergarten-Schmankerl an. Auch war der selbstgebackene Kuchen der Vereinsdamen bei den Sportlern sehr gefragt.

Dank der guten Vorbereitung durch ein engagiertes Team um Alexander Weber (1. Vorstand, forice 89) gab es am Ende der Veranstaltung viel Lob von den Teilnehmern. Rund 40 Helfer waren im Einsatz, um Strecken auszuschildern, Verpflegungsstellen einzurichten und zu betreuen, die Anmeldung und Nummernausgabe zu bewältigen und vieles andere zu erledigen, das für das Gelingen einer solchen Großveranstaltung notwendig ist.

Unterstützt wurde die Veranstaltung außerdem vom Vereinssponsor FIAT Huber Karlsfeld, sowie durch die Freiwillige Feuerwehr Jetzendorf, die Sportgaststätte des TSV Pöttmes sowie die Firma Landtechnik Steinhardt aus Freienried, auf deren Gelände forice 89 mit den Verpflegungsstationen zu Gast sein durfte.

Allen die mitgeholfen haben, dass unsere RTF auch in diesem Jahr wieder eine erfolgreiche und gelungene Radsportveranstaltung war, ein herzliches Danke schön!!! Ohne Eure Mithilfe und ohne die Unterstützung unserer oben genannten Sponsoren/Vereine wäre es nicht möglich, eine solche Veranstaltung auf die Beine zu stellen.

forice-89 bedankt sich bei den teilnehmenden " RTF-Radsportlern "
. . . . . . . . . . . . . . und auf ein Wiedersehen zur 9. RTF 2008