Samstag, Februar 24, 2024

Twohundred Rund um München - oder doch lieber zur Donau?
Münchenumrundung geplant aber auf Grund der Wettervorhersage ging’s dann doch in Richtung Norden

Als weiteres Frühjahrshighlight bei forice 89 stand die 200km „Rund um München“ auf dem Programm. Die Wettervorhersage sagte perfektes Wetter an - bis sie es sich 48h vor dem Event anders überlegte und stattdessen Regen - vor allem in Richtung Alpen - angesagt war. Dies führte zu einer kurzfristigen Planänderung - die Strecke von den 200km vom 03.10.21 wurde reaktiviert und es ging nach Norden - in der Hoffnung auf weniger Regen. 12 mutige Radler fanden sich am Samstagmorgen am Unteren Markt ein. Die Strecke führte zunächst in Richtung Westen nach Friedberg um dann nach Norden parallel zum Lech in Richtung Donau zu verlaufen. Das Wetter hielt und nach 103km erreichten wir Rain. Im Vereinsheim des Bayernligisten stärkten sich die foricler bei vortrefflichem Essen.

Währenddessen ging ein Wolkenbruch nieder und es bestand die Hoffnung, danach trocken weiterfahren zu können. Diese Hoffnung zerbrach bereits 5min nachdem sich die foricler wieder auf den Weg gemacht hatten. Die folgenden 70km waren erst nass und gingen dann in Dauerregen über. Aber alle fuhren diszipliniert und konzentriert weiter, sodass es trotz der rutschigen Bedingungen und der schlechten Sicht zu keinem Unfall oder Sturz kam. Auch von Pannen wurden wir verschont und beim Passieren der Landkreisgrenze wurde es auch schnell trocken und die Sonne war kurz zu sehen. Und so kamen die mutigen Radler schmutzig aber immerhin trocken in Dachau an.
Die 200km Rund um München werden nachgeholt - sobald es der forice-Kalender zulässt.