Samstag, Februar 24, 2024

Was bedeutet es, wenn um die hundert ungewöhnlich adrett gekleidete Radsportfans statt um Kilometer, Pace und Höhenmeter um einen Parkplatz rund um den Gasthof Groß in Bergkirchen kämpfen? Richtig, es ist wieder Weihnachtsfeier bei forice 89 angesagt! Der Vorstand rund um den ersten Vorsitzenden Frank Eismann hatte geladen und viele Mitglieder und Gäste kamen – sofern nicht durch Corona-, Grippe- oder sonstige Viren ausgebremst.

Drinnen warteten schon die festlich gedeckten Tische, an denen sich alle nach dem ersten großen Hallo verteilten. „Il Presidente“ Frank Eismann griff zum Mikrofon und rief das ereignisreiche Jahr noch einmal in Erinnerung. Einer wetterbedingt verzögerten, eher kühlen Saisoneröffnung folgten viel Schweiß in den Dolomiten, auf Mallorca oder bei all den zahlreichen Regel- und Sonderausfahrten an Seen, Biergärten oder einfach wieder zurück nach Dachau auf eine Pizza und ein Bier. Eine RTF, ein Sommerfest, ein gemeinsamer Besuch auf dem Dachauer Volksfest – ja, es war einiges los im Radljahr 2023. Kein Wunder also, dass der Verein auch in diesem Jahr wieder einige Mitglieder dazugewonnen hat. So wurde im Frühjahr mit Neumitglied Eva Wanke sogar die 300er-Marke geknackt.

Das alles wäre nicht möglich gewesen ohne die zahlreichen Helferinnen und Helfer, die den schier unermüdlichen Frank Eismann im vergangenen Jahr tatkräftig unterstützten. Sei es, indem sie Ausfahrten, Trainings und Feste organisierten, Gruppen wie die „Ladies Only“ oder „Die Winterradler“ auf Trab brachten, an der Zukunft der RTF arbeiteten oder sich um die Vereinskleidung oder die Website kümmerten. Ein ausdrücklicher Dank des Vorsitzenden ging deshalb v.a. an Natascha und Thomas Schmittinger, Christina Jochum, Anja Handke, Elena Boockhagen, Christoph Hemme, Christine Spies, Theo Däxl, Markus Schwingenschlögl, Thomas Gruber oder und Aleksej Sufik. Auch Frank selbst sollte an dieser Stelle nicht zu kurz kommen und bekam von Gisela Prillinger als Dankeschön für sein unvergleichliches Engagement einen kleinen Präsentkorb überreicht.

Nach dem sehr schmackhaften Hauptgang wartete dann schon der nächste Höhepunkt des Abends – die alljährliche Tombola. Lose gab es für zwei Euro, wobei die Preise auf dem Schwarzmarkt noch ordentlich in die Höhe getrieben wurden, nachdem festgestellt worden war, dass die Lose wohl nicht für alle Gäste reichten. Am Ende freuten sich viele glückliche Gewinnerinnen und Gewinner über neues Fahrradzubehör und kleine kulinarische Köstlichkeiten. Am glücklichsten dürfte wohl Anja Handke nach Hause gefahren sein. An sie ging der diesjährige Hauptgewinn: eine Woche Radmiete auf Mallorca.

Gewonnen haben aber ohnehin alle an diesem Abend. Schon durch die tolle und ausgelassene Stimmung in gemütlichem Ambiente – was will man mehr. Es wurde sehr viel gelacht, geratscht, geplant – und auch ein bisschen gejammert. Hauptsächlich über kratzende Hälse und laufende Nasen, die das Wintertraining behindern. Denn eines hat sich auch auf der Weihnachtsfeier gezeigt – ohne Radeln ist alles nichts. Danke, Frank, danke forice für ein tolles Jahr 2023!

Christine Spies