Donnerstag, Februar 09, 2023

. . . gute Veranstaltung trotz launischem Pfingstwetter

RTF2006 03Zum 7. Mal trafen sich am Pfingstsonntag Radsportchracks in Dachau zu Radtouristikfahrt. Der Veranstalter - Radsportverein forice 89 - schilderte, drei Strecken mit 76, 116 und 161 km aus, die durch die Landkreise Dachau, Fürstenfeldbruck, Aichach, Schrobenhausen und Pfaffenhofen führten. Diese Distanzen verlangten von den Radler bei Regenwetter und stürmischen Wind viel Überwindung und Durchhaltevermögen ab.
Trotzdem ließen sich 220 Sportler von den widrigen Bedingungen nicht abschrecken, um auf die Strecke zu gehen. Die RTF - "Durchs Dachauer Land" macht halt immer Spass! Nicht ganz so motiviert bei dieser Witterung präsentierten sich die Volksradfahrer. Dort schrieben sich nur 10 Teilnehmer in die Startliste für die 35 km Strecke ein.

Das Team um Klaus und Alexander Weber glänzte erneut mit der perfekten Durchführung der Veranstaltung. Ausgezeichnete Verpflegung an den Kontrollstellen und eine gute Bewirtung im Start- und Zielbereich hielten die Sportler trotz des launischen Pfingstwetter bei Stimmung. Die Verantwortlichen von forice 89 bedanken sich hiermit recht herzlich bei der Freiwilligen Feuerwehr Jetzendorf, der Sportgaststätte des TSV Pöttmes sowie der Firma Landtechnik Steinhardt aus Freienried, dass sie auch heuer wieder auf deren Gelände mit den Verpflegungsstationen zu Gast sein durften. Nur durch deren Mithilfe ist es möglich, einen reibungslosen Ablauf auf der Strecke zu gewährleisten.

Die Siegerpokale gingen an die 3 teilnehmerstärksten Gruppen. Der Veranstalter freute sich besonders, dass der zweite Dachauer Radclub die Soli Dachau mit zahlreichen Teilnehmern in der Gruppenauszeichnung den ersten Platz belegte.

Im Start- und Zielbereich konnten sich dann die völlig durchnässten Radler nach einer heißen Dusche den gastronomischen Freuden zuwenden. Vereinsmitglied und Wirt, Franz Haas, vom Mittermayer Hof kümmerte sich um die Getränke sowie das leibliche Wohl. Die Damen des Vereins bedienten die Ausdauersportler am großen Kuchenbuffet mit selbstgebackenem Kuchen und heißem Kaffee, der bei diesen Temperaturen sehr gefragt war.

Die Verantwortlichen von forice 89 Dachau sagen an dieser stelle ein herzliches "Danke schön" an die zahlreichen Vereinsmitglieder, die wieder mit großen Eifer und Idealismus bei der Sache waren und dazu beigetragen haben, dass die Veranstaltung wieder so gut bewältigt werden konnte.